Augenlaser / Refraktive Chirurgie

Im AugenCentrum Zytglogge werden alle wissenschaftlich anerkannten Methoden der modernen refraktiven Chirurgie auf dem neusten Stand der Technik durchgeführt.

Beim Augenlaser steht der Wunsch nach einem Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen im Vordergrund. Seit den 1980er Jahren kann die refraktive Chirurgie Fehlsichtigkeiten durch eine Laserbehandlung korrigieren. Seit den 90er Jahren werden Fehlsichtigkeiten auch durch das Einsetzen von Kunstlinsen ins Augeninnere behoben. Die Technologie der refraktiven Laser und Linsenimplantate hat sich bis heute enorm entwickelt und bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten an.

Augenärztliche Expertise, chirurgische Erfahrung und modernste Technologie im AugenCentrum Zytglogge bilden die optimale Kombination, um Fehlsichtigkeiten zu korrigieren.

Grundsätzlich kann bei folgenden Fehlsichtigkeiten gelasert werden:

  • Kurzsichtigkeit (Myopie) bis -8 Dioptrien
  • Weitsichtigkeit (Hyperopie) bis +5 Dioptrien
  • Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) bis 5 Dioptrien

Gerne geben wir Ihnen einen Termin für einen kostenlosen Kurzcheck

Höhere Fehlsichtigkeiten können durch das Implantieren einer Linse im Augeninnern korrigiert werden.

.

Fehlsichtigkeiten

Ein Auge wird als normalsichtig bezeichnet, wenn es weit entfernte Gegenstände scharf abzubilden vermag. Eine Abweichung von Normalsichtigkeit wird als Fehlsichtigkeit bezeichnet – dazu gehören Kurz-, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung.

Kurzsichtigkeit (Myopie)

Kurzsichtigkeit oder Myopie ist eine Fehlsichtigkeit des Auges, bei der Sie in der Nähe schärfer sehen als in der Ferne. Sie ist meistens Folge eines zu langen Augapfels oder einer zu starken Brechkraft. Normalerweise zeigt sich eine Myopie erstmals in der Pubertät, kann ungefähr bis zum 25. Lebensjahr weiter zunehmen und bleibt das ganze Leben erhalten.

Weitsichtigkeit (Hyperopie)

Bei Weitsichtigkeit ist der Augapfel zu kurz, beziehungsweise die Brechkraft zu gering. In jungen Jahren kann man in die Ferne und Nähe gut sehen, solange das Naheinstellungsvermögen des Auges vorhanden ist. Bald jedoch wird die Nahsicht beeinträchtigt und mit zunehmendem Alter auch die Fernsicht.

Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)

Dies verursacht ein verzerrtes Bild bei allen Entfernungen, besteht meist von Geburt an und kann in Kombination mit Myopie oder Hyperopie auftreten. Je stärker die Verkrümmung, desto stärker die Verzerrung und Unschärfe.

Alterssichtigkeit (Presbyopie)

Presbyopie oder Alterssichtigkeit ist eine natürliche Entwicklung des Auges und kann ab dem 40. Lebensjahr alle Menschen betreffen. Mit zunehmendem Alter verhärtet sich die natürliche Linse immer mehr, so dass sie sich nicht mehr ausreichend verformen kann, um in der Nähe gelegene Objekte scharf wahrzunehmen. Beim Lesen ist man gezwungen, das Lesematerial immer weiter von sich wegzuhalten. Später reicht die Länge der Arme nicht mehr aus und man benötigt eine Lesebrille.